start
Ich bin von der Stärke unserer Region und seiner Menschen überzeugt!

Michelbach: Ministerzusage zu P44 muss eingehalten werden – „Auch eine Frage politischer Verlässlichkeit“

Coburg – Der Coburg/Kronacher Bundestagsabgeordnete Hans Michelbach verlangt die sofortige Streichung der Trassen P44 und P44mod aus dem aktuellen Entwurf des Netzausbauplans. „Es gibt eine klare Zusage des Bundes- und des Landeswirtschaftsministers an die Bürger und Bürgerinnen der Region, dass diese Trassen aus der Planung genommen werden. Ich erwarte, dass diese Zusagen weiter Bestand haben und umgesetzt werden. Sie müssen Grundlage der Konsultation der Netzagentur sein, um die erforderliche Gesetzesvorlage ordnungsgemäß zu erstellen“, sagte Michelbach am Freitag in Coburg.

Der CSU-Abgeordnete teilte weiter mit, dass er bereits in der vergangenen Woche Bundeswirtschaftsminister Altmaier und den bayerischen Wirtschaftsminister Aiwanger schriftlich um rasche Auskunft gebeten hat, was Sie zu tun gedächten, um ihre Zusagen umzusetzen. „Ich erwarte von beiden eine klare Positionierung. Die Streichung der P 44 und der P44mod ist auch eine Frage politischer Verlässlichkeit Wenn Zusagen am Ende des Tages nicht eingehalten werden, wird Gesprächen mit Ministern die Grundlage entzogen“, betonte er.

Er werde im gemeinsamen Kampf gegen zusätzliche Stromtrassen in der Region nicht nachlassen, betonte Michelbach. „Wir haben in der Region mehr als genug Beiträge zum Infrastrukturausbau auf allen Ebenen geleistet. Es ist jetzt der Punkt gekommen, an dem das Maß des Zumutbaren überschritten wird. Es ist jetzt an den Nachbarregionen, ihren Beitrag zu leisten.“

Zurück

top