start
Ich bin von der Stärke unserer Region und seiner Menschen überzeugt!

Michelbach: Bahn-Milliarden müssen auch der Region dienen

Coburg – Die in Rede stehenden Milliarden-Investitionen in den Schienenverkehr müssen nach Auffassung des CDU/CSU-Obmanns im Bundestagsfinanzausschuss und Coburg/Kronacher Wahlkreisabgeordneten, Hans Michelbach, „deutliche Verbes-serungen der Infrastruktur auch für die Region herbeiführen“. Er werde sich für die zusätzlichen Mittel stark machen, „sofern die Bahn ihrerseits auch Zusagen für eine bessere Leistung bei der Schieneninfrastruktur und Anbindung in den peripheren Räumen gibt“, sagte Michelbach am Dienstag in Coburg. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte unlängst eine neue Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung mit der Deutschen Bahn mit einem Gesamtinvestitionsvolumen in Höhe von 86 Milliarden Euro vorgeschlagen.

In der Region sieht Michelbach unter anderem Handlungsbedarf bei Sanierung und Ausbau des Coburger Hauptbahnhofes, einer ICE-Anbindung Coburgs im Zwei-Stunden Takt, dem Lückenschluss nach Eisenach über Bad Rodach, beim barrierefreien Ausbau der Bahnsteige des Bahnhofs Kronach sowie die IC-Anbindung von Kronach. „Der Bahn kommt für den Klimaschutz in der Zukunft eine hohe Bedeutung zu“, betonte Michelbach.

Er unterstützte zudem die Forderung des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder nach einer Mehrwertsteuerbefreiung für Bahntickets. Diese Verbilligung müsse vor allem auch in der Fläche wirken, um die Attraktivität des Schienenverkehrs in den Regionen weiter zu verbessern und nicht nur Ballungszentren zugutekommen zu lassen. Allerdings müsse der Eingriff in das Umsatzsteuerrecht zu verbindlichen Ticketpreisreduzierungen kommen und gesetzlich verankert werden und auch für die Mitbewerber der Deutschen Bahn gelten. Außerdem unterstützt Michelbach die Initiative, dass Uniformträger verbilligt Bahnfahren können.

Zurück

top