start
Ich bin von der Stärke unserer Region und seiner Menschen überzeugt!

4 Millionen Euro für 5G-Modellregion Kronach – Michelbach: „Zukunftsperspektive für die Region“

Kronach/Coburg – Die 5G-Modellregion Kronach erhält für ihr Projekt zur Erprobung automatisierten Fahrens eine Förderung von mehr als vier Millionen Euro aus dem 5G-Innovationsprogramm des Bundesverkehrsministeriums. Das teilte der Coburg/Kronacher Wahlkreisabgeordnete Hans Michelbach am Donnerstag in Coburg mit. „Diese Förderung ist nicht nur ein wichtiger Impuls für eine erfolgreiche Zukunft der Region. Sie unterstreicht auch das hohe innovative Potential in unserer Region“, betonte Michelbach.

„Ich gratuliere allen Beteiligten, denn die Auswahl ist auch eine besondere Auszeichnung. Denn das Kronacher Projekt ist eines von zehn besonders herausragenden Projekten, die nach strengen inhaltlichen Kriterien ausgewählt wurden und eine deutlich höhere finanzielle Unterstützung erhalten“, sagte Michelbach. Bislang wurden lediglich Förderungen von 100.000 Euro ausgereicht.

Das Kronacher Projektes sieht den Aufbau einer Testumgebung für den Bereich automatisiertes und vernetztes Fahren für die Unternehmen, die Schaffung eines Studiengangs "Autonomes Fahren" sowie den Aufbau einer Teststrecke für autonomes Fahren in der Region vor. An dem Vorhaben sind der Landkreis Kronach, die Valeo Schalter und Sensoren GmbH, die Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg, die Fraunhofer Gesellschaft und das Innovations-Zentrum Region Kronach (IZK) beteiligt. Die Gesamtkosten des Projektes sich mit rund 4,8 Millionen Euro veranschlagt.

Zurück

top