start
Ich bin von der Stärke unserer Region und seiner Menschen überzeugt!

Historisches Ereignis für die Region

„Wenn der ICE erstmals fahrplanmäßig in Coburg Halt machen wird, werden wir Zeugen eines historischen Ereignisses für die gesamte Region. Die intensiven Eingriffe in den Naturraum durch die Neubaustrecke im Coburger Land sollte zumindest den Vorteil der verbesserten Bahnanbindung erreichen lassen“, so der Coburg/Kronacher Wahlkreisabgeordnete im Deutschen Bundestag Hans Michelbach, MdB.

„Nach jahrzehntelangen Warten rückt Coburg/Kronach auch in Sachen Bahninfrastruktur in das Herz Deutschlands. Auch wenn wir uns mehr erhofft haben, so sind dennoch die bisher angebotenen drei Zugpaare eine gute Ausgangsbasis. Es ist jetzt an den Menschen und der Wirtschaft der Region das Fahrgastpotential so groß werden zu lassen, dass die Bahn eine Erweiterung des Angebotes gerade auch am Wochenende nicht mehr ablehnen kann“, so Michelbach weiter.

Eine Verbesserung bei dem Parkplatzangebot für Bahnfahrer hatte die Bahn versprochen. Bis zur Einweihung des ersten ICE in Coburg können diese allerdings nicht mehr fertiggestellt werden. „Die Bahn muss endlich das Parkplatzproblem regeln und die Bauarbeiten nicht durch eigene Bürokratie weiter hinauszögern“, so Michelbach.

Weitere Aufgabe sei es, die Ost-West Verbindung auf der Schiene nachhaltig zu verbessern. Die derzeitigen Pläne seien massiv verbesserungswürdig. „Es kann nicht angehen, dass man aus Coburg fast schneller in Berlin oder München ist als in Würzburg“, so Michelbach. Er habe sich daher mit dem für Bayern zuständigen Verkehrsminister Joachim Herrmann ins Benehmen gesetzt und dessen Unterstützung erbeten. Gleiches gelte auch für eine bessere Anbindung des Landkreises Kronach. Die derzeitigen Lösungen kämen eher einem Abwehrangebot an Bahnfahrer gleich. Auch hier müsse intensiv nachgebessert werden, damit der Raum Kronach schnellstmöglich eine bessere Bahnanbindung erhält.

Zurück

top