start
Ich bin von der Stärke unserer Region und seiner Menschen überzeugt!

Grüne Woche: Michelbach wirbt für mehr Akzeptanz für die Landwirte - Nachbesserungen bei Düngeverordnung notwendig

Berlin/Coburg – Der Coburg/Kronacher Wahlkreisabgeordnete Hans Michelbach fordert anlässlich der Grünen Woche in der Bundeshauptstadt mehr Akzeptanz für die Landwirte. Michelbach sagte zum Auftakt der Messe am Freitag in Berlin: „Die Grüne Woche bietet die Möglichkeit der Information und des Meinungsaustausches. Und sie ist ein Platz, um unseren Landwirten unsere Unterstützung für ihre Arbeit in der und für die Gesellschaft zuzusichern. Wir wollen Landwirte unterstützen und mit ihnen gemeinsam die Herausforderungen der heutigen Zeit meistern. Denn Landwirtschaft muss auch in Zukunft möglich sein. Dazu müssen wir miteinander reden. Es ist viel zu lange über die Landwirte geredet worden. Das hat Unmut und Proteste geschürt. Wer Landwirte zu Buhmännern macht, muss sich über die Reaktion nicht wundern.“

Michelbach forderte in diesem Zusammenhang Nachbesserungen bei der Düngeverordnung. Zugleich sprach er sich für ein verbessertes Messsystem aus, um zu überprüfen, ob in den als „rote Gebiete“ deklarierten Regionen tatsächlich eine zu hohe Nitratbelastung vorliegt. „Wir müssen das Grundwasser schützen, aber Regelungen praxisgerecht und für Landwirte erträglich umsetzen. Denn ich sehe auch bei vielen Gesprächen vor Ort, welche große Anstrengungen Landwirte bereits heute zum Schutze unserer Umwelt unternehmen“, unterstrich der Abgeordnete.

Auch aus der Region seien viele Vertreter der Landwirtschaft auf der Grünen Woche dabei, erläuterte der Abgeordnete: „Unsere Region zeigt einmal mehr, welch große Stärke wir zu bieten haben.“

Zurück

top